RUHE IM GARTEN

Heuer ist alles ein wenig anders. Ich habe das Gefühl, die Natur möchte endlich zur Ruhe kommen, doch auf Grund der langen Wärmeperiode fällt es ihr schwer. Noch vor ganz wenigen Wochen konnten wir leider ein seltenes Phänomen beobachten: Mancherorts blühten die Fliederzweige. In unserem Garten habe ich plötzlich kleine Maulbeeren am Baum entdeckt. Offenbar denken die Pflanzen, sie haben den Winter versäumt und es ist bereits wieder Frühling, weil es so warm ist. Das fand ich ziemlich erschreckend.

aaron-burden-38410-unsplash.jpg

Nun ist es aber langsam doch soweit, das Laub hat sich verfärbt und die Blätter fallen von den Bäumen. Ich hoffe, der Garten kann nun endlich zur wohlverdienten Winterruhe gelangen. Besonders nach diesem heißen Sommer, und all dem Blühen, Austreiben, Reifen und zur Frucht kommen tut es allen Pflanzen jetzt gut, die Säfte endlich zurück zu fahren und sich auf einen erholsamen Winterschlaf vorzubereiten.

Wie immer kann uns der Lauf der Natur sehr gute Ratschläge für unseren Lebensalltag geben. Die Traditionelle Chinesische Medizin hat das Wissen um den gesunden Energiehaushalt in der 5 Elemente Lehre ganz praktisch zur täglichen Anwendung zusammengefasst. Hier finden wir nach dem Metallelement gleich das Wasserelement, welches dem Winter entspricht. Die Energiequalität darin ist vor allem durch das Stichwort “Regeneration” gekennzeichnet.

georgia-de-lotz-1091384-unsplash.jpg

Wenn wir mit unseren Energien gut haushalten wollen, um gesund zu bleiben, dann ist es von großer Notwendigkeit, auch Zeiten der Ruhe, des “Nichts - Tuns” und der Regeneration einzuplanen. Ein wochenlanger Winterschlaf ist natürlich da meist nicht drin (obwohl - verlockend wäre es manchmal schon!). Dennoch ist es wesentlich, zu akzeptieren, dass wir nach jeder Phase der Anstrengung, wo wir viel gearbeitet haben, intensive Familienzeiten hatten oder größere Projekte bewältigt haben, ebenso ausgiebige Regenerationszeiten brauchen.

Winterruhe eben, wie es uns die Natur zeigt. Auch wenn wir manchmal über unsere Grenzen gehen (müssen), unser Körper, aber auch unsere Seele brauchen Aus-Zeiten.

holger-link-761436-unsplash.jpg

Heute möchte ich dich einladen, zu überlegen, wie diese “Auftank-Phasen” für dich möglich sind. Und wie du - ganz im Sinne des Metallelementes - rechtzeitig Grenzen setzen kannst, um dir solche erholsamen Dolce-Vita-Zeiten in deinen Alltag zu holen.

giulia-bertelli-338852-unsplash.jpg

Genug schlafen ist immer wesentlich. Trödeln, gemütlich treiben lassen, ohne Zeitplan durch den Tag chillen tut ab und zu auch sehr gut. (das ist besonders mit kleinen Kindern auf jeden Fall gut umsetzbar, sie sind ja im Trödeln und zeitlosen Spielen immer unschlagbar). Vielleicht regenerierst du gut, wenn du durch die Wohnung tanzt und singst, oder in einem Schaumbad versinkst. Lesen, Musik hören, malen und kritzeln, planlos kreativ sein … alles das kann deine Energiespeicher wieder auffüllen. Gutes Essen genießen, in Ruhe ein Häferl Tee oder Kaffee trinken, in einer Zeitung blättern, dekorieren, schreiben oder auch einen Turm bauen mit den Kinderspielsachen - wichtig ist, dass du dabei entspannen kannst und endlich einmal nicht mehr “effektiv, effizient und schnell” sein musst.

Das ist das Wesen der Winterruhe - Kraft sammeln, still werden, auftanken, und endlich einmal keine Erfolgsergebnisse pünktlich im Terminplan vorweisen müssen!

Ja, ich weiß - das ist schwer. Das geht gar nicht. Schon gar nicht jetzt, im November und im Dezember. Doch: Es muss sich ausgehen. Weil - ohne Ruhe und Regeneration geht’s irgendwann gar nicht mehr - das steht fest! Fix! Voll!

rawpixel-340961-unsplash.jpg

Wenn du das Gefühl hast, in einer aussichtslosen Stress-Spirale zu stecken, und so gar keine Aussicht auf Möglichkeiten siehst, wie du zur Ruhe kommen kannst, dann hole dir bitte rechtzeitig Hilfe. Zuerst einmal sprich mit jemandem darüber. Das können gute Freundinnen sein, dein Hausarzt/Hausärztin, du kannst dich coachen oder beraten lassen - wichtig ist, dass du nicht noch tiefer in deine Erschöpfungsspirale kommst. Lass dich liebevoll an der Hand nehmen, du brauchst es nicht ganz allein zu schaffen, wenn es dir zu viel ist.

Damit hoffe ich, ihr könnt euch alle eine gute Dolce Vita Zeit in diesem Herbst gönnen. Was gesunde Ernährung betrifft, habe ich für Familien noch einige Angebote in diesem Jahr, und damit neigt sich dann auch für mich die Erntezeit und das Gartenjahr 2018 langsam aber sicher dem Ende zu.

Ich werde dann ein wenig durch die Tage trödeln und gleichzeitig in der Stille am Ende des Jahres viele Dinge planen, um im Neuen Jahr wieder voll durchzustarten - ich freue mich schon jetzt darauf!

Mit herzlichen Herbstgrüßen,

Angelika